froende.de

April 2016

20160408 Versammlung Echte Frönde

 

Ort: Hermes Bur

Anwesende: Bernd, Kai, Stefan-Jäger, Ingo, Ludger, Volker, Michi, Ralf, Micha, Franz-Josef, Ludwig, Wilfried, Jochen, Leo, Gerd

 

Gäste: Stefan-Neffe

Passive: Norbert

 

20:01 Bernd begrüßt die Anwesenden und möchte um 20:45 an der Theke stehen. Das gönnen wir ihm, egal wie lange die Versammlung dauert.

 

Bernd bedankt sich für Grüße und Geschenk an Hanna zur Kommunion. Er ist froh, dass es schön war - und vorbei ist. Ein Tag Kommunion zählt konditionsmäßig für vier Tage Schützenfest.

 

Wir richten den Blick nach vorne - denn der März war ruhig und ereignislos.

Aber halt! Da war noch was. Die Kasse wurde geprüft. WIRKLICH! Onkel Tom lässt sich heute Abend entschuldigen... :-) Dass die Prüfung nicht zur Jahreshauptversammlung bereits geschehen ist, soll in den nächsten Jahren die Ausnahme bleiben. Danke an Ingo als ersatzweise eingesprungenen Kassenprüfer. 

 

Bericht des Kassenprüfers

Ingo bestätigt die Anfangs- und Endbestände. Zinsen wurden noch nicht nachgetragen - aber Zinsen wird es wohl eh nicht geben. Ohnehin sind die Sparkonten leer. 

Beschluss: Zumindest die Rücklagen für die große 20-Jahr-Fröndefeier sollen auf ein Sparkonto gelegt werden. Thomas möge bitte eine Überweisung auf das Sparkonto machen. 

Buchungen wurden stichprobenartig geprüft und für ok befunden. Es wurden keine Unregelmäßigkeiten festgestellt. Unter Vorbehalt noch Leo, Marc Ph. und Micha, da hier noch keine Kontoauszüge geprüft wurden. Belege von Jochen und Michi wurden nachgebucht. Dies wirkt sich entsprechend auf Zugausgaben und das Eigenkapital aus.

Nachfrage: Getränke aus Spocht meets Grill in 2015: Es gab keine Umlage unter den Teilnehmern, aktuell hat die Kasse gezahlt. Soll das so bleiben? Beschluss: Die Kasse zahlt.

 

Entlastung: Der Kassenprüfer schlägt die Entlastung des Kassierers vor. Der Vorschlag wird einstimmig angenommen. Es gibt keine Enthaltungen.

Bernd dankt Ingo für die Prüfungs-Mühe.

 

Projekt Altona

Termin: 23.04.2016. Leitung: Stefan-Jäger und Franz-Josef. Die vorbereitende Orga läuft. Sogar eine Vor-Tour wurde erfolgreich überlebt, dauerte aber auch verkürzt bereits sieben Stunden.

 

  • kurze Unterbrechung -

Stefan schmeißt zu seinem Geburtstag im letzten Monat eine Runde. Es ausgiebig ausgerufen.

  • Ende kurze Unterbrechung - 

 

Start der Tour: Ab 12:00 bei Thomas Hennings neuem Domizil, der „Parti-Tur" in Weckhofen / Lindenplatz. Treff für Nachzügler: 14:45 am Hauptbahnhof. Folglich geht die Tour dieses mal von 12:00 bis 03:00 - wir verlängern also um 3h auf nunmehr 15...

Teilnehmer: Stefan-Jäger, Franz-Josef, Volker, Michi, Ralf, Micha, Wilfried, Leo, Kai, Stefan-Neffe.

Es wird empfohlen, eine ausreichende Grundlage zu schaffen, da der erste GEPLANTE Food-Stop nicht gleich am Anfang der Tour steht.

 

Volker möchte nicht mitfahren, wenn er erst um 17:30 etwas zu Essen bekommt. Stefan stellt Volker in Aussicht, dass es auch zwischendurch noch die Gelegenheit für einen fettigen Imbiss geben wird, um die Zeit bis zur Tischreservierung um 17:30 zu überleben. Erster Hinweis auf die Tour: Es geht nicht in die Wüste. Es geht in eine ausreichend bewohnte und bewirtschaftete Stadt.

 

Termine

 

30.04.2016: Quirinuswallfahrt. Motto: Wir nehmen alle mit. Also uns auch. Start um 14:30 ab Kapelle in Selikum durch den Reuschenberger Wald zum Quirinus Münster. Wilfried berichtet, dass er die Einladung der Schützenlust an die Wohnheime weitergegeben hat. Dass die Schützen wieder an die Wohnheime gedacht haben, wurde von ihm sehr begrüßt. Teilnahme der Frönde wird ohne Zwang sein - Freiwillige Frönde sind aber sehr, sehr herzlich willkommen. Hinweis: Im Reuschenberger Wald gibt es keinen Imbissgrill. Nur Hostien.

Wilfried bittet um Rückmeldung der Frönde bzgl. Teilnahme bis nächste Woche.

 

20:28 Gerd rückt nach und ein.

 

Bernd berichtet von einer der vergangene Wallfahrten, die nicht nur fromm, sondern auch nett und lustig war - nicht zuletzt wegen des kalten Bierchens, das Peter Ritters am Ende des Waldes gespendet hatte...

Nach der Wallfahrt ging es noch ins Vogthaus. Alles inklusive der Inklusion und damit ein schöner Erfolg.

 

Ralf wird gebeten, letzte Infos noch via Whatsapp zu verbreiten.

 

Zwischenstand bzgl. Theken-Treff: Es ist jetzt 20:25 - Bernd hat also noch 10 Minuten...

 

01.05.2016 Korpsschießen  der Neußer Schützenlust. Wir rechnen mit einer Schießzeit frühmorgens. Teilnehmer: Ralf, Micha, Ludwig, Bernd, Leo... Das reicht noch nicht! Bernd schickt noch eine Nachfass-Mail.

 

In den nächsten Tagen werden wir die Anmeldungen für Schützenfest 2016 abgeben müssen. Bernd verschickt auch hier noch eine Rundmail. Achtung: Keine Anmeldung - keine Ballkarten! Nachmeldungen zur Parade berechtigen nicht mehr zur Ballteilnahme!!

 

29.05.2016 Königsschießen in Stürzelberg am Hochwasserrhein. Orga folgt in der Maiversammlung. Die Bewohner werden natürlich wieder eingeladen.

 

21.05.2015 Fahrt auf der Wildwasser-Niers. Ingo hat bereits elf feste Zusagen, die Tour findet also statt. Orga folgt - es geht per Zug am Hauptbahnhof los.

 

Jubiläumsfeier 20 Jahre Wohnverbund: 11.06.2016 - eine hohe Präsenz der Frönde ist aus- und nachdrücklich erwünscht, ca. 14:00 bis 17:00 stehen drei schöne Stunden an. Bernd wird ein paar wenige, aber wunderschöne Worte sprechen. Michi wird gebeten, zur Dekoration der Räumlichkeiten ein paar Bilder zusammenzustellen und per Mail an Bernd zu schicken. Bernd und Ralf kümmern sich um den Ausdruck. Es wird gegrillt.

Unruhe kommt auf: Der Termin ist vielleicht nicht mit dem EM-Plan abgestimmt?? Lässt sich aber nicht mehr ändern. Die UEFA wird hiermit ausdrücklich für Ihr unkollegiales und ex- statt inklusive Verhalten gerügt und angeprangert. Aber vielleicht ist das ja doch keine Spiel, der Spielplan lässt sich während der Versammlung nicht mehr klären.

 

Aktionsvorschlag: Schützenfotos mit ein paar Utensilien und einem alten Bilderrahmen. Dann schnell zu DM radeln, Bilder ausdrucken und verschenken. Außerdem: Ein kleines Armbrustschießen. Bernd bestellt einen Klapp-Vogel und eine neue Armbrust. Weiters: Büchsenwerfen. Die Sieger werden gekrönt.

Ralf kümmert sich um die Erstellung eines Einladungsplakates. Wilfried holt Rückmeldung aus dem Wohnheim zur Teilnehmerzahl ein.

Kosten werden von Frönden und Behindertenhilfe geteilt.

Micha hat noch Artikel aus dem Frönde-Merchandising zur Verfügung gestellt.

 

Danach am Abend desselben Tages…:

 

11.06.2016 Sommernachtslauf. Bernd erfragt, ob es wieder einen Inklusionslauf gibt.

 

Schützenfest 2016:  Sonntagmorgen: Mr. Crumb. Sonntagmittag: Micha hat eine Metzgerei angefragt, die auch noch die ein oder andere Frikadelle für uns übrig hätte. Bernd verliest den Menüplan. Es gibt ein Schützenfestspezial für 8,50 EUR: Zwiebelbraten. Offen, wie wir nicht nur an Braten, sondern auch an Geschirr kommen. Wifi möchte nicht in der zweiten Reihe gehen, wenn es vorher Zwiebelbraten gibt - das wäre unzumutbar. Location des Sonntagslunches ist Wiffis Residenz auf der Kanalstraße.

Am Montag geht es wieder zu Wilfried auf den Krausenbaum, am Dienstag zu Franz-Josef.

 

Damit ist Bernd durch - es ist 20:56. Die Versammlung wird...

noch nicht geschlossen:

 

05.05.2016 Christi Himmelfahrt mit Vatertagstour. Bitte nicht nur drei Teilnehmer. Interessenten: Stefan-Jäger, Ingo, Ludger, Ralf, Franz-Josef, Gerd, Wiffi, Kai, Stefan-Neffe. Treffen gegen 10:30 auf der Nelkenstraße 3. Ausklang geben 15:00 auf dem Münsterplatz. Ralf organisiert. Falls etwas zu Essen für zwischendurch gewünscht ist... Das Bootshaus in Minkeln lädt zum Verweilen und Betrinken ein.

Teilnahme nur mit Helm, Warnweste und Erste-Hilfe-Box. Ralf kontrolliert vorher Bereifung und Beleuchtungsanlage.

 

Die Theke meldet von unten, sie sei jetzt voll. Wir sollen oben bleiben. Jetzt ist Bernd traurig, dass das Programm schon rum ist.

 

Denn damit ist Bernd jetzt wirklich durch - es ist 21:03. Deckel drauf.

 

Nein doch noch nicht.

 

Micha hat noch etwas. Er berichtet von neuem Merchandising für den Schützen von Welt: Ein Huthalter! Es folgt Bewerbung desselben in Whatsapp, Micha bittet sodann um Rückmeldung zwecks Bestellung.

 

Damit ist Bernd jetzt aber wirklich am Ende. Zumindest mit der Versammlung. Ende um 21:06.

 

Nee doch nicht. Sofortige Bestellungen für den Huthalter gehen ein: Stefan-Jäger, Ingo, Ludger, Volker, Michi, Franz-Josef, Gerd, Ludwig, Wiffi, Jochen, Leo, Bernd, Kai, Stefan-Neffe.

 

Aber jetzt ist Schluss. 21:08. Es erschallet der Schlussgong. Also die Schlussglocke.

Feierabend.

 

Volker bekommt von Bernd seine Brille wieder...

 

Nachtrag um 21:10: Ralf bittet um möglichst frühzeitige Ein- und Anmeldung von Schützenfestterminen - der Marschbefehl wäre dieses Jahr besonders aufwendig.