froende.de

Februar 2017


Versammlungsprotokoll 10.02.2017

Ort: Hermkes Bur

 

Anwesende: Ralf, Micha, Stefan II, Gerd, Stefan I, Ludger, Kai, Michi, Volker, Ludwig, Norbert, Jochen

 

20:01 Et jeht los

 

Top 1: Begrüßung

Micha begrüßt in Abwesenheit von Bernd zur Versammlung und gratuliert Norbert zum 72. Geburtstag. Hört, hört...

 

Top 2: Kurzer Rückblick auf die letzte Versammlung:

Danke von Bernd an Jochen für das JHVS-Protokoll.

 

Alle sind froh, dass ein neuer Kassenwart für das Amt begeistert werden konnte: Danke an Ingo für die zukünftigen und an Onkel Tom für die vergangenen Jahre...

 

Danke auch nochmal an Michi für all die Jahre als Damenwart.

 

Dass Thommi bei der Versammlung war, hat alle besonders gefreut! Mach's nochmal, Thommi!

 

 

Top 3: Angrillen

Alle haben sich auf Michas Anfrage bzgl. Teilnahme zurückgemeldet. Vorbereitung läuft. Es handelt sich auch dieses Jahr um ein Männergrillen: Es gibt nur Fleisch und Bier. Und Glühwein. Die Damen, die einen Salat möchten, mögen sich selbst einen mitbringen.

 

Umlage: 10 EUR pro Schütze, die Damen werden umsonst begrillt. Wir freuen uns auch auf Teilnahme von Passiven - auch diese erhalten ein Würstchen umsonst. Marc Kannen wird für die Zwecke der Umlage wegen wiederholter erfolgreicher Teilnahme am Schützenfest als Aktiver geführt. Abgesagt haben Bernd, Ludger. Unklar ist noch die Teilnahme von Michi und Mike. Ergibt 21 Aktive - 2 Absagen + 1 Passiver - 2 Unklare = 18 * 10 EUR Umlage.

 

Es soll ein kleines Gastgeschenk für den König und Gastgeber geben. Zielpreis: 30 EUR. Ralf kauft ein.

 

Top 4: JHVS der NSL

Am 03.03. steigt die Jahreshauptversammlung der Schützenlust. Wer dabei sein möchte, möge sich bei Ralf oder Micha melden. Es ist die letzte JHVS für Herbert als Major, bevor er bei der nächsten JHVS in 2018 planmäßig sein Amt abgeben wird.

 

Top 5: Große kommende Ereignisse:

 

Die erste Zugfahrt des Jahres am 25.03. mit dem Zugkönig auf dem Weg nach Aachen. Abfahrt zwischen 14:00/14:30. Wer fährt mit? Anmeldung per Handzeichen: Ralf, Micha, Stefan I, Michi, Gerd, Ludger vielleicht, Kai, Ludwig, Volker. Es folgt noch eine Orga via WhatsApp.

 

Die Vortour war schon ein voller Erfolg. Micha bezeichnet den Ausflug als „fast schon legendär“ und ist jetzt großer Aachen-Fan...

Volker möchte per Auto anreisen, wird aber darüber informiert, dass diese Fahrt nicht ausschließlich der Bildung dient, auf der Rückfahrt die Autos wohl in Aachen bleiben müssten. Das wir allgemein als eher unpraktisch beurteilt.

 

Am 13.05. ist der Tag des paritätischen Wohlfahrtsverbandes. Veranstaltungsort ist auf dem Neusser Markt. Petra fragt an, ob wir da mitmachen möchten: Jeweils 2 Stunden in Zweier-Teams, die einen Stand bemannen. Ralf informiert über die Ausstattung des Stands: Vorgeschlagen ist eine Fotowand, es soll nur eine Präsentation sein. Wir könnten bis zu 300 EUR ausgeben.

 

Jubiläumsfeier 25 Jahre Frönde im Januar 2019:

 

Wer soll eingeladen werden? Zum Beispiel: Aktive, Passive, Alumni und Ehemalige, Eltern, Vorstand Schützenlust, Wohnheim, befreundete Züge (in expliziter Auswahl einzelner Schützen). So könnten wir auf 100 bis 150 Gäste kommen.

 

Vorschläge zur Räumlichkeit? Zum Beispiel: Partitur in Weckhoven. Pfarrheim Hl. Drei Könige ist nicht optimal - Nachbarn beschweren sich über den Lärm.

 

Finanzierung? Ist eine Beteiligung der Gäste gewünscht? (Biermarken ausgeben? 1 EUR pro Getränk?) Oder eher All In?

 

Finanzieller Rahmen: Wieviel Geld wollen wir ausgeben? Zum Beispiel ca. 5.000 EUR (mal so als Benchmark).

 

Kernfragen und abgefragte Tendenzen dazu:

 

-    Selber machen oder kaufen? Tendenz: Kaufen.

-    Kapelle oder Konserve? Tendenz: Konserve.

-    Wenn Konserve: Playlist oder DJ? Tendenz: DJ.

-    Finanzierung: Geld einnehmen oder einladen? Tendenz: Einladen.

 

-    Ludwig möchte gerne eine Blaskapelle spielen lassen. Fast setzt der Vorschlag sich tendenziell durch. Am Ende aber doch nicht. Keine Blaskapelle.

 

Wir beenden die Diskussion an dieser Stelle erstmal - und bitten Thomas Wenning um ein Angebot. Auf dieser Basis können wir dann die obigen Tendenzen einwerten und überprüfen.

 

ToDo: Ralf, Micha.

 

 

Top 6: Verschiedenes

 

Bernd feiert 2017 seine letzte Kirmes als Olt. Leo schlägt vor, dass... (An dieser Stelle kein Protokoll.)

 

 

Termine:

Alle Versammlungstermine 2017: 10.03.; 14.04.; 12.05.; 09.06.; 14.07.; (keine im August); 08.09.; 13.10.; (keine im November w/Zugfahrt); (keine im Dezember)

Achtung: Versammlung im April findet an Karfreitrag statt!

 

Wir kommen nach Kirmes zum Radi-Essen in den Hamtorkrug! Aber wieder erst am Donnerstag nach Kirmes. (31.08.) Wir sollen zeitig Bescheid geben, mit wie vielen wir kommen.

 

Kasse: Jochen erklärt die Kasse und webling.eu. Webling ist der Provider unserer Kassensoftware. Der Zug hat nichts dagegen, dieses internetbasierte Tool zu nutzen, das aus der Schweiz heraus gehostet wird. Vorteil ist, dass die Daten jederzeit abrufbar sind. (Außer im Sauerthal, da ist kein Internet… :-)

Die monatlichen Kosten dafür trägt Jochen in Form einer Spende an den Zug. Ein neuer Kassenwart wird sich dann um eine eigene Softwarelösung kümmern müssen, sollten Ingo und/oder seine Buchführungshilfskraft Jochen wider Erwarten doch mal irgendwann ihre Ämter wieder abgeben wollen.

Jochen weist darauf hin, dass Ingo als neuer Kassenwart die Kasse per Stichtag 01.01.2017 auf Basis einer Eröffnungsbilanz übernommen hat. Es erfolgte keine Migration historischer Buchungsdaten. Entsprechend wird der neue Kassenwart keine Fragen zu Transaktionen, Rechnung, Quittungen, Umlagen etc. beantworten können, die vor dem 01.01.2017 liegen. Anhand der übergebenen Unterlagen können bei Bedarf Nachforschungen angestellt werden, grundsätzlich sind Anfragen dieser Art aber bitte an Onkel Tom zu richten.

Für die Anwesenden ist das ok.

 

Ende: 21:43