froende.de

März 2018



Versammlung Echte Frönde 20180309

 

Anwesend: Ingo, Wiffi, Michi, Mike, Stefan, Ludwig, Ludger, Jochen, Gerd, Andreas, Franz-Josef, Gerd

Gäste: Jannik, Andy, Gianluca

Entschuldigt: Micha (hat Ballett), Herr Stefan (hat Geburtstag), Kai, David, Leo, Ralf, Bernd, Onkel Tom, Tessi

 

Protokoll: Eine Gemeinschaftsproduktion von Ingo, Wolfgang und dem Hessischen Rundfunk.




20:08 Ingo eröffnet die Versammlung

Ingo begrüßt die Anwesenden und entschuldigt die anderen zwei Drittel der Zugführung. Ingo meint, er wäre nicht mehr ganz so nervös - hat trotzdem aber einen Stapel Unterlagen mitgebracht, um nicht zu vergessen, was wir durcharbeiten müssen.

 

Besonders begrüßt Ingo den Dauerkönig mit vier Sternen: Unseren Wiffi.

Es folgen Auszüge aus den Unterlagen des Olt. zur Vorbereitung der Versammlung. Der Protokollant war der Eloquenz und Geschwindigkeit des Vortrags nicht immer gewachsen… Daher nur einzelne Ergänzungen von Wolfgang.


  1. Begrüßung

Begrüßung der Frönde und Gastschützen im Namen der Zugführung

Besondere Begrüßung der amtierenden Majestät der E.F. unser Regenkönig Wiffi der 4.

Dauerkönig mit 4 Sternen, der aber schon am Kaiserstuhl Probegesessen und ihn bestimmt beleckt hat

Willkommen heißen der Gastschützen und Klärung der Patenschaften (Steht für Strafen ein/Sorgt für passende Erscheinung/Uniformteile…)

Sturmi und Gianluca - Andreas

Jannik - Jochen

Christopher- Kai

Björn - Gerd

  1. Lied/Geburtstag

Wolfgang: Wir drehen dem Herrn Stefan ein grandioses Geburtstagsvideo... siehe Whtatsapp. Es waren nur 5 Takes notwendig. Am Ende stimmte der von Ingo gewünschte Text nicht mehr ganz... war aber sehr lustig! Hoffentlich hat Herr Stefan sich gefreut.


  1. Rückfragen zum letzten Protokoll?

Gibt es zum letzten kurz zusammengefassten Gedächtnisprotokoll Rückfragen oder Ergänzungen die noch vorgenommen werden sollten?

Wolfgang: Nope, da war nix. Waren ja auch 5 Din-A-4 Seiten, was sollte da noch fehlen.


  1. Rückblick auf vergangene Termine

  1. Die letzte Versammlung fand in der Narrenzeit statt, leider gab es schon einen Tag nach Altweiber auf der letzten Versammlung einige Grippekranke, aber auch das ein oder andere Dr. Dance Video aus dem Hamtorkrug vom Kirmessonntag, was die ausgelassene Freude eines Humanmediziners zeigt.

  2. Wo Freud ist, kommt auch ab und zu das Leid….

Norberts Beerdigung (siehe persönlicher Rückblick )

Wolfgang: Norberts Beerdigung - Ingo verliest eine bewegte wie bewegende Novelle. Besondere Beachtung fand Norberts Grabstelle an der A57 - Ludwig diente auf dem Weg dorthin als allwissender Fremdenführer: „Hier kenn‘ ich mich aus!“ (Andreas: „Ludwig war schon mal probeliegen!“)

 

c.) Wolfgang: Angrillen auf der Steinhausstraße. Große Beteiligung (auch von Gästen und Förderern), phantastische Verköstigung. Ingo verliest das schon fertige Protokoll. Wir hängen das dann dran… Hier ist es:

Nach dem ersten Tiefpunkt in der noch so kurzen Olt.Karriere, ab es direkt am Samstag den 24.02. wieder einen Froende Höhepunkt

Bei Kaiserwetter fand auf der Steinhausklinik bei unseren charmanten Gastgebern, der Familie Esser, das traditionelle Wintergrillen/Angrillen statt.

Zur großen Freude kamen auch ein paar passive Mitglieder aus den Reihen der Zwölfender, die aber komischerweise früher als gedacht den Rückzug angetreten haben. Vielleicht lag es an der von Wiffi angedrohten Bergbesteigung, wo er eindringlich Freiwillige verpflichten wollte mitzukommen.

Auch die Marsch mer los waren durch Stefan und Silke vertreten, was uns ebenfalls sehr freute.

Ob die eindringliche Warnung des Olt. bei der Begrüßung der Anwesenden zur drohenden Jägergrippe Aua H.A.H.N. angekommen ist und ob sich dieser Virus in unseren Reihen eindämmen oder sogar heilen lässt bleibt offen.

Hier nochmal herzlichen Dank an Micha für die Mitorga, Andreas für die Übernahme und zur Verfügungstellung des Grills und des Facility Services (u.a. Utensilien in den Keller bringen), Michi für die Blumen, Sturmi für die Hilfe beim Abbauen (es geht doch nichts über eine gute und funktionierende Nachbarschaft). Aber vor allem einen Dank an unseren F.J. der mit seiner absoluten ruhigen, abgeklärten Art alles über sich hat ergehen lassen. Sogar ein kurzes Terassenfeuerinferno (beim Aufräumen zeigte sich aber das absolut nichts passiert ist) und einen Heckenanschlag im Garten konnten ihn nicht aus der Ruhe bringen.

d.) Im direkten Anschluss, Sonntag den 25.02. konnte man im Frönde Chat den spannenden Verlauf des Eishockey Finales der Herren verfolgen.

e.) Am Freitag den 25.02. fand im Dorint Hotel die JHV der Schützenlust statt, mit einem anschließendem Absacker im MB, wo wir den schlüssellosen Herrn Stefan an der Theke getroffen haben. Er hat uns netterweise ein Plätzchen freigehalten.

- Ballotage:Neu aufgenommen wurden 16 Jungs, die sich aus dem Ruderverein kennen. Sie nennen sich
  R(h)einheitsgebo(o)t

- Es ist der 34. Zug, den Herbert in seiner Amtszeit aufgenommen hat und der mittlerweile 84. der Schützenlust (quasi 1/3 des Corps)

- Danksagung an Herbert mit emotionalen Standing Ovations

- Totengedenken dieses Mal an unseren Norbert

- Kassenbericht: Kosten der Musik steigen ständig (2017 108.554 Euro), trotzdem gab es einen Gewinn von ca. 4 TEUR.

Durch Planung des 8. Marschblocks gibt es die Tendenz den Corpsbeitrag um 10 Euro auf 50 Euro zu erhöhen.

- Kassenprüfer: Alles TIPTOP

- Neuwahl des Majors: Ingo Sonneberg stellt sich kurz vor. Er ist 49 Jahre alt, verheiratet und hat 3 Kinder. Er ist Führungskraft bei der Barmer und lernt extra das Reiten auf dem Pferd.

Zum seinem Adjudanten erklärte er André Uhr. Der Rest des Vorstandes bleibt wie er ist.

-Besonderheit: Herbert wurde zum Ehrenmajor ernannt


f.) Am nächsten darauf folgenden Morgen war der Umzug von Stefan in Weckhoven angesagt. Er ist extra wegen unseres neuen Austragungsortes für das Königsschießen 2018 näher an die Partytour gezogen.

Herzlichen Dank für die tolle Unterstützung (immerhin fast 1/3 Frönde Power war vor Ort, das zeigt mal wieder den Frönde Zusammenhalt)

durch Wiffi, Leo, Ralf, Volker, F.J., Micha und Ingo

g.) Geburtstage : 8.3. Ralf und 9.3. Herr Stefan


5.) Orga und anstehende Termine/Vorschau fürs Tertial

a.) Dank unseres nicht dauermüde werdenden Herrn Stefan, wird es am 17.03. um 15 Uhr eine Führung durch Schützenmuseum geben. Da Ludwig sicherlich mitkommt, bleibt die Frage, wer die Führung tatsächlich übernimmt. Im Anschluss soll es die Möglichkeit geben die Erfahrungen und Eindrücke bei einem leckeren Bierchen auszutauschen. Aktuelle Teilnehmerzahl liegt bei 19 von 20 möglichen Teilnehmern.

Diejenigen die sich angemeldet haben, bitte eine Rückmeldung geben, ob Sie auch im Anschluss mit dabei sein möchten.

  1. Am 28.04 wird dann die Brauhaustour stattfinden. Die Tour wir gerade von Herrn Stefan und wie ich gehört habe, dem Kai organisiert werden. Einzelheiten wurden noch nicht verraten, nur soviel, es geht über den Rhein nach Düsseldorf. Hurra es gibt ALT

Das Orgateam gibt nach wie vor bitte einen Termin vor, wer kann, kommt mit, wer nicht kann, hat halt Pech. Bei zu geringer Teilnehmerzahl kann das Orgateam umdisponieren auf einen Ausweichtermin.


27.4. -29.04 50 Jahre Tambourcorps „in Treue Fest“ . Das TÜV Gelände wird zur Partymeile mit vielen tollen Liveauftritten

1.5. Corpsschießen auf dem Scheibendamm

4.5. Die pure Lust auf 80/90 in der Wetthalle

5.5. Quirinuswallfahrt /Familienwallfahrt

10.05. Vatertag (Ralf nicht da, F.J. übernimmt die Orga)

2.6. Königsschießen in der Partytour

Ab dem 14.6. WM mit der Möglichkeit in der Partytour alles live im Rudel zu verfolgen

6.7. Zugauslosung (der König zieht unsere Glücksnummer)

14.07. Zug Zug Versammlung


  1. Wir brauchen für eine vernünftige Planung freiwillige Austragungsorte des geselligen Zusammenseins über die Schützenfesttage. Über die Essensplanung werden wir uns mit ausreichendem Vorlauf informieren.


    1. OE im Park

11.8. KE im Park

18.8 (Krönung+LA ?) Löhnungsappell –Wiffi bietet die Kanalstr. an

25.08. –SA- Fackelumzug vor dem Zugkeller

26.08. –SO morgens- Gerd und Johann stellen sich zur Verfügung

26.08. –SO mittag- Wiffi bietet nochmals die Kanalstr. an

27.08. –MO mittag- evtl. Wilfried auf dem Weberhof

28.08. –DI mittag.- F.J. in der Steinhausklinik


6.) Punkt verschiedenes und Wortmeldungen

-Michi hat das Video von Norbert auf der Homepage hinterlegt

-Termine für Sauerthaler Hof 9.11-11.11

Bisher 11 Zusagen, 2 unklare Statements, 1 Absage

Bitte an Michi auch die Gastschützen in der E-Mail Abfrage mit aufzunehmen

Für eine vernünftige Orga die Bitte an alle zumindest eine Tendenz abzugeben.

Wir haben nur 21 Betten und müssten bei Mehrbedarf rechtzeitig weiter Schlafmöglichkeiten organisieren. Alternativ ist in der Sauna und im Kicker-Gesellschaftsraum immer ein Schlafplätzchen vorhanden oder wir planen einen Schichtschlafplan.

-Ein Problem, was sich seit Jahresanfang durch die Versammlungen zog, war der verschwundene Casi. Hier führte wohl ein internes Inventarisierungsproblem zu Missverständnissen.

Egal…Hurra der Casi ist wieder da…..!!!!

Voreilige Aussagen der Pappnasen zum Keller auf der königlichen Kanalstraße müssen daher umgehend revidiert werden. Andreas wird zukünftig mit Argusaugen auf die wertvollen Besitzstände der Frönde aufpassen.

Achtung: Bei Bernd warten noch Sektgläser und 2 Pavillions auf Ihre Abholung

Problem: Wenn wir mal aufräumen wollen und die Bierbänke in den Keller stellen: Die Dinger kriegen wir nicht die Treppe runter um die Kurve... Ingo bietet seine Garage - final ist das aber noch nicht…

 

- Rückmeldung Wiffi zur Novesia Halle (Fackelbau) /Haus und Einladung an die Bewohner:


Einladung zur Krönung wurde an den Heimrat ausgesprochen und es wurde um namentliche Rückmeldung an Bernd gebeten

Die Novesia Halle steht uns wahrscheinlich (!) für den Bau unserer Juni-Fackel zur Verfügung, sollte das Alex plötzlich einen Geldsegen erhalten, könnte es doch sein, das die Halle umgebaut wird. Aber dies ist aktuell nicht in Aussicht, daher wird der Plan weiter verfolgt, die Zugfackel dort zu bauen.

-Ralfs Entwurf zur Fackel und die Gästeliste zur unsere Jubiläumsfeier wird in der Aprilversammlung präsentiert.


  • Verschiedenes: Gerd berichtet Persönliches.


21:20 Ende der Speedversammlung. Oder besser: Einer Versammlung auf Speeed. Schnell nochmal das Geburtstagsvideo für Herrn Stefan gucken…

Danke an Olt. Ingo für das Protokoll - Wolfgang hatte nicht soviel beizutragen, er macht das demnächst aber gerne wieder selbst, um den Olt. zu entlasten :-)

Euer Wolfgang