froende.de

Mai 2016

20160513 Versammlung Echte Frönde

 

Anwesende: Ralf, Ludger, Ingo, Bernd, Ludwig, Wiffi, Volker, Norbert, Jochen, „verspätet“ (in „“ weil extra für uns von Mallorca herbeigeeilt): Micha

Entschuldigt: Spieß fehlt, Whatsapp auch - weiß keiner so genau. Es könnten aber sein: Stefan und Stefan-Neffe, Michi, Franz-Josef, Kai, Marc Ph., Gerd

 

Start: 20:01 Uhr

 

Top 1:

Protokolle auf der Homepage - sind hochgeladen, aber ohne Verlinkung in der Leiste.

 

Top 2: Vergangene Termine 

Rückblick zwischen April und heute: Kneipentour mit vorgelagerter Baustellen-Party. Bernd war beeindruckt von der Party-Tour, in der man drei Veranstaltungen gleichzeitig durchführen könnte. Volker ist skeptisch, dass das möglich ist. Thomas und sein Architekt sind aber überzeugt. Thomas hat schon erste Bands unter Vertrag. Der Zeitplan zu Fertigstellung wird aber denkbar knapp. 

Danach ging es in die Bronx - äh, nach M’Gladbach. Die Stadt schien schon abgerissen, bevor die Frönde durch waren. Man kam sich vor wie in Leverkusen. Kneipen gab es auch kaum. Daher musste man auf dem Weg zur ersten Kneipe sogar in ein Museum - sowas hatte Ralf schon Jahrzehnte nicht mehr von innen gesehen. Der Museumswächter hatte auch noch keine Gruppe von 8 Männern durch sein Museum ziehen sehen, war mehr als skeptisch und blieb den Jungs auf den Fersen. Es kamen keine Zungen zum Einsatz, kein Kunstwerk wurde geleckt, der Skandal blieb aus.

Die erste Kneipe war dann auch noch mehr Spelunke als Spektakel... Die nächste war ganz grün-weiß, was nur von einem Teil der Frönde begrüßt wurde. Getränke hatten die aber auch. In einer weiteren  Kneipe war die Einrichtung super, allerdings wollte außer den Frönden das niemand sehen. Aber lustig war es trotzdem - vor allem noch der "Absacker" im Marienbildchen - der die Tour noch auf volle 13,5h ausgedehnt hat. Einhelliges Feedback der Tour-isten: Die Ausflüge sollen auf jeden Fall weiter stattfinden - Danke an die Organisatoren! Gerne im Herbst wieder nach Kölle, Wiffi hat schon Ideen... 

Noch schlechter besucht als Gladbacher Kneipen war die Quirinus-Wallfahrt. Dort fanden sich 11 Teilnehmer. Insgesamt. Von den Frönden waren 2 Teilnehmer da. Und die erlebten ein Highlight, denn der Küster hat im Obertor läuten lassen und die Abschlussprozession ging in luftiger Höhe oben in der Basilika zweimal im Kreis - sehr nett. 

Am 01. Mai dann das Zugschießen, dass von dem Herzinfarkt unseres Majors überschattet wurde, der da wieder auf dem Weg der Besserung war, was sich hoffentlich so fortgesetzt hat. Noch mehr Infos: Im Lukas hätte man sich die schwere OP nicht zugetraut, Herbert wäre daher per Heli nach Duisburg geflogen worden. (Ludwig ist informiert.) Wir drücken Herbert die Daumen, dass er schnell wieder auf die Beine kommt. Korpssieger ist Reiner Göttges - genannt "Nacken mit Bürstenkopf" - geworden. Bei uns hat Marc Kannen die meisten Ringe geschossen, ein Blumentopf war damit aber leider nicht zu gewinnen. 

Am 05.05. war Vatertagstour - wieder in kleiner Runde, aber belohnt von tollem Wetter und guter Stimmung. Es hat sich gelohnt, die Runde dieses Mal in entgegensetzten Richtung abzufahren, da man erst später in den größeren Locations ankam und dort mit Musik und voller Besetzung begrüßt wurde. Sehr gelungen. 

 

Top 3: Kommende Termine. 

Letzte Woche hat Bernd am Vorbereitungstreffen für das Sommerfest im Wohnheim teilgenommen: Termin ist der 04.09., wie immer eine Woche nach Schützenfest. Beginn wird schon um 11 Uhr sein, Ende ist um 17:00. AUFTRAG AN ALLE: Bitte den Termin eintragen - wir müssen als Frönde gestaffelt für die vollen sechs Stunden zur Verfügung stehen, man zählt auf uns! Wie immer gibt es Quarkbällchen und einen von uns unterstützten Getränkewagen. Das Fest wird wieder als Stadtteilfest organisiert. Aufbau ist am Samstag ab 13:00 - wer kann, möge bitte für zwei Stunden helfen kommen. 

Nächste Woche Samstag, 21.05., steht die traditionelle Niers-White-Water-Rafting-Tour auf dem Programm. Wiffi und Jochen reisen per Auto an, der Rest vertraut auf den phantastischen Tourplan  mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Ingo. 

Einschub: 20:22 Uhr: Der Mallorca-Reisende Micha erscheint und sieht blendend aus. Spontan einsetzende Urlaubsanekdoten über die Unfallserie eines Chefarztes auf Urlaub werden auf den gemütlichen Teil nach der Versammlung verschoben. Michas Ruhrpott-Slang kann ich hier sowieso nicht wiedergeben…  

Danach am 29.05. das Königsschießen in Stürzelberg. Die Orga läuft über Ingo, die ToDo-Liste ist verteilt. Ingo hat schon ein Tränchen im Auge, weil er die Königswürde weitergeben muss… Bernd erinnert an die Regeln: Passive dürfen gerne Ritter werden, König kann aber nur ein Aktiver werden. Wie immer treffen wir uns ab 12:00 zum Grillen. Es haben sich 15 Bewohner angesagt, für die wir um 14:00 erneut den Grill anwerfen. Danke an Ingo für die Orga - Ingo freut sich über das rege Whatsapp Feedback, so wäre Orga kein Akt. 

Unsere Wohnheim-Jubiläumsfeier steigt am 11. Juni. (14:00 bis 17:00) im Meertal im Haus Barbara. Bernd wird vorher wieder in Stuttgart weilen und benötigt Hilfe bei den Fotos: Jochen bringt seinen Fotodrucker mit. Klappt das technisch nicht, radelt jemand zwischendurch noch schnell zu DM und druckt die Fotos aus. Zur Unterhaltung steigen Armbrustschießen und Dosenwerfen. Unsere Armbrust ist nicht mehr ganz vollständig - daher wollen wir nächste Woche bei Aldi ein Pfeil-und-Bogen-Set erstehen (Bernd kümmert sich). Wiffi kümmert sich um das Dosenwerfen. Die Sieger werden als König und Königin gekrönt. Ralf erstellt kleine Laufkarten für die zwei Stationen. Wiffi besorgt noch kleine Gewinne, Franz-Josef wollte sich an diesem Punkt ebenfalls organisatorisch beteiligen. Getränke besorgt Jochen: Drei Kisten Cola, zwei Kisten Fanta, zwei Kisten Wasser, 3 Stiegen Gläser, 3 x 10 Liter Alt. Wiffi besorgt Würstchen, Pappschalen, Senf, Grillkohle etc. Grill steht in der Einrichtung zur Verfügung. Bestellung auf Basis der Anmeldungen. (Laufen bei "Katharina" zusammen.) Ca. 2 Würstchen pro Anmeldung. Bernd bestellt und holt Brötchen. 

Ebenfalls am 11. Juni: Sommernachtslauf. Um 20:45 Uhr startet der Inklusionslauf. AN ALLE: Bernd benötigt bis zum 19.05. unsere Anmeldungen. Es gibt neue Laufshirts - die aber (verschwitzt und eingesaut??) zurückgegeben oder für 10 EUR erworben werden können - bitte bei der Bestellung angeben, ob Erwerb gewünscht ist. Ralf geht davon aus, dass die Shirts genauso riesig ausfallen wie die vom letzten Jahr (auch wenn es jetzt ganz andere sind) und bestellt sich eines der Größe S. Wir freuen uns auf die Bilder.

(Abmeldungen für den ganzen Tag: Ludger, Micha) 

Schützenfest 2016:

Bernd hat 22+1 Aktive angemeldet. Wilfried Weber ist ebenfalls wieder mit dabei. Horri, do! Wir übernehmen die 80 EUR Beitrag für Wilfried - ACHTUNG, KASSENWART: BEITRÄGE NICHT BEI WILFRIED KASSIEREN! (2. Versuch nach letztem Jahr) - Wilfried lädt uns wieder am Montag zum Krausenbaum ein. Ballkarten-Faktor wurde wieder erhöht auf 2,2, Bernd hat 50 Karten bestellt. Norbert möchte ebenfalls zwei Ballkarten haben. Jeder Frönd erhält 2 Karten - weitere Wünsche werden über die Summe der 0,2-Bruchteile bedient. Bernd nimmt den Bedarf auf - und dann werden wir überlegen, wie das Verfahren zur Ausgabe der Karten ist. (Der Ball war übrigens in einer Woche ausverkauft...)

Kleiner Tipp vom Oberleutnant: Frühzeitig den Zustand der Uniformen prüfen! Bernd hat noch Einzelteile, die er verleihen könnte - bitte bei ihm melden. Ludwig empfiehlt die Anschaffung knitterfreien Eichenlaubes - die aktuell verwendeten wären einfach nur furchtbar…

Thommi hat (schon wieder) Einschulung und kann nicht mitmachen :-( HINWEIS: Wer mag, kann Thommi aber am 03.06. bei Helmfrieds letztem Schützenfest als Major in Gnadental treffen...

 

Bernd ist durch...

...es folgt noch der Punkt Sonstiges:

 

Ralf stimmt Termine des Marschbefehls ab. ACHTUNG: Neue Startzeit für das Montagsfrühstück: 10:30. Der Krause Baum glänzt jetzt mit wetterfestem Wintergarten.

Die Zugwege werden sich ändern. Der Protokollant kann der Schilderung nicht folgen und empfiehlt, sich überraschen zu lassen.

Montag-Abend: Wir wollten vor dem Zelt noch zu einer Party - oder jetzt doch nicht mehr? Die Party-Fraktion ist heute Abend nicht so stark vertreten, Bernd vertagt auf die Juli-Versammlung. (WIEDERVORLAGE) Im Marschbefehl wird erstmal keine Party stehen, da dieser jetzt erstellt werden muss. 

 

Versammlungsende: 21:05