froende.de

Juli 2018



Versammlung Echte Frönde am 20.07.2018


Anwesende: alle, außer Wolfgang, Ludger, Jannik, Michi, Christopher, Tessi, Thommi, O-Tom, Marc P., Gerd (wechselte seinen Status im Laufe der Versammlung zu „anwesend“), Silke (musste auf den Hund aufpassen!)
20.07 Uhr Ingo begrüßt die Anwesenden und weist auf die für Kirmes richtungsweisende Bedeutung der Versammlung hin


Top 1: Liedbeitrag
Es wird „Dat Schönste op der Welt“ gesungen, da es zeitlich am besten in den Kontext passt. Ludwig war mal wieder vor allen anderen fertig! Der Gesangswart weist im Anschluss auf den Gesang darauf hin, dass das Singen keinen Wettbewerb darstellt, den man durch Schnelligkeit gewinnen kann.


Top 2: Protokoll zur letzten Versammlung
Es gab keine Beiträge zum alten Protokoll


Top 3: Geburtstage
Im Juni/Juli hatten die aktiven und passiven Zugkameraden Peter, Sturmi, O-Tom, Stefan Dölfs, David, Pelle und Wilfried W. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch an alle. In diesem Zusammenhang tauchten auch Silke und ihr Hund zum ersten Mal auf!


Top 4: Rückblick/Vergangene Termine
Nachdem auch der OLt als letzter nun erfahren hat, dass wir nicht die Zugnummer 90, sondern tatsächlich die Nummer 6 haben, war die Freude groß. Bezüglich des Preises für den Tausch gab es wilde Gerüchte.
Im Zuge der Zugauslosung fand auch die JHV des Schützenzugs „Aua-Hahn“ statt, dazu der Verweis auf das Protokoll unseres Rallefs.
Die Bürgerversammlung fand unter Beteiligung einiger Frönde statt, die dafür sorgten, dass das Ergebnis am Ende stimmte und wir uns auf ein neues Schützenfest freuen dürfen. Der Hund begrüßte dies mit großem Gebell.
Der Antrag, die Fahne während der Umzüge mitführen zu dürfen, wurde seitens der Korpsführung abgelehnt. Es wurde jedoch eine Freigabe für den Dienstagabend erteilt, mit der Einschränkung, den Vorbeimarsch am neuen König ohne Fahne zu gestalten. Nach  einem mehrstündigen Vortrag unseres Fähnrichs, der sich mit diversen möglichen Reaktionen auf diesen ablehnenden Bescheid befasste, stimmte die Versammlung für ein maximales Ausreizen des vorgegebenen Rahmens. Die Fahne selbst, von F-J. vorgestellt, fand großen Beifall, ebenso das Engagement unserer Neu-Fähnriche Marc K. und Wiffi!


Top 5: Pause
Aktive Pause mit Verteilung der Aktivenkarten sowie der neuen Maßbänder, die unser Spieß in altbewährter Manier völlig uneigennützig zur Verfügung gestellt hat. Die Arbeitnehmervertretung der Schützen stellte hier, nicht ganz zu Unrecht, die Frage, ob die Pausenzeiten der Schützen für solche offiziellen Handlungen genutzt werden können. Wir erwarten dazu in Kürze eine Grundsatzentscheidung des Bundesarbeitsgerichts!


Top 6: Vorschau auf anstehende Termine/Besprechung der Kirmestage
- Die (Nicht-?)Einladung zum Schützenbiwak des Königszugs aus dem Umfeld der Augustinuskliniken wurde abgelehnt, da die Vorbereitungen der eigenen Veranstaltungen für Dienstag bereits zu weit gediehen sind und wir nicht alles wieder auf den Kopf stellen wollen.
- Am 04.08. findet auf dem Parkplatz der Augustinuskliniken an der Nordkanalallee ab 13.45 Uhr eine Marschübung statt. Der OLt wünscht sich eine rege Teilnahme, verweist aber explizit auf die Freiwilligkeit der Teilnahme.
- Der Oberstehrenabend am 04.08. wird Frönde-seitig von Wiffi und Herr Stefan organisiert. Alles Weitere gem. Marschbefehl.
- Am 11.08. wird Rallef wieder eine Zusammenkunft an Heinzis Grab organisieren. Dies findet eben dort um 16.00 Uhr statt.
- Der Königsehrenabend am 11.08. wird Frönde-seitig von Andreas und F-J organisiert. Alles Weitere gem. Marschbefehl.
- 18.08. Krönung Jochen. Thema steht, Umsetzung läuft. Es ist nur noch die Frage, ob Silke ihren Hund jetzt mitbringt oder nicht!?
- 18.08. Löhnungsappell: Nicht-Teilnehmer können sich ihre Sparbeiträge von Ingo überweisen oder diese von anderen Zugkameraden mitbringen lassen.
- 21.08. Fackelrichtfest in der Fackelbauhalle ab 17.00 Uhr
- 24.08. Fahnenhissen bei F-J gem. Marschbefehl
- 24.08. Kirmesbesuch gem. Marschbefehl
- Fackelschieber sind in diesem Jahr Luis, Hannah und Katharina. Eventuell kommt Silke noch dazu, wenn sie den Köter los wird!
- Thommis Sohn Jonathan geht dieses Jahr als Gast mit
- Vor dem Fackelzug gibt’s an Stelle der Versorgung durch den benachbarten Bierpilz eventuell eigenes Bier am Keller und Verpflegung von Matzner, die von Leo und Micha organisiert wird. Kosten werden umgelegt. Zu diesem Thema kam ein wichtiger Einwurf von unserem Bunker- und Puffnatterbeauftragten Ludwig, der uns zu logischem Denken aufforderte! Den Zusammenhang kann ich an dieser Stelle leider nicht mehr nachvollziehen und bitte dies vielmals zu entschuldigen!
- 25.08. Kirmessonntag gem. Marschbefehl. Erwähnenswert ist hier noch, dass Tina und Kai Bänke und Tische für die Wiesenveranstaltungen klar gemacht haben. Vielen Dank hierfür und super wäre es natürlich, wenn man vielleicht noch eine Hundedecke für Silke und den Hund organisieren könnte!
- 26.08. Kirmesmontag gem. Marschbefehl
- 27.08. Kirmesdienstag gem. Marschbefehl. Es wurde sich darüber geeinigt, dass die Vorbereitungen für die Aktion am Wackelzug nicht während des  Frühstücks, sondern bereits im Vorfeld stattfinden sollen. Eine Freiwilligengruppe um Bernd und Kai hat sich hier schnell gefunden, Termin zu der Aktion steht aber noch nicht.
- 29.08. Radi-Essen 19.00 Uhr Hermkes Bur mit Frauen. Es wurde eine vorläufige Abfrage gemacht, um eine ungefähre Teilnehmerzahl melden zu können. Die Veranstaltung findet natürlich mit Frauen statt.
- Zuginventar: Da Leos Vater nebenberuflich als Waffenhändler und -schieber arbeitet, darf sich der Zug über 7 neue Gewehre freuen und kann somit nach den neuesten Berechnungen alle Zugkameraden mit Waffen ausstatten. Danke an Leos Vater. Die bordeauxroten Krawatten für die Ehrenabende müssen in gewohnter Manier selbst beschafft werden. Silkes Hund muss keine Krawatte tragen.
- 01.09. Krönungsumzug: Micha ist beim Krönungsumzug nicht da und wird von Ludwig vertreten, der zufällig die gleiche Konfektionsgröße hat und somit prima in die Sachen von Micha passt.
- 01.09./02.09. Sommerfest des Wohnheims/Stadtteilfest: Wir unterstützen, wie gehabt, die Vorbereitungen am Samstag sowie am Sonntag auf dem Fest (Bierwagen, Teigbällchen etc.)

Top 7: Verschiedenes
- Bernd überreicht einen 50,- EUR-Gutschein (Getränke Engels) der Augustinuskliniken für unser ehrenamtliches Engagement. Den Gutschein verwurstet das Orga-Team des Oberstehrenabends.
- Es wurde seitens unseres Chefs der Vorschlag eingebracht, dass ab der Schützenfestsession 2019 die amtierende „Zugsau“ und der amtierende „Brave“ beim gemeinsamen Kirmesbesuch am Freitag die Getränkeversorgung des Zuges sicherstellen sollen. Der Vorschlag wurde mit Mehrheit angenommen.

 

Der diesjährige Marschbefehl aus Ralfs kreativer Bastelstube wurde frenetisch gefeiert. Die Würfel sind nun gefallen. ......
in der Hoffnung auf höhere Erträge für die Zugkasse. Daher auch die Verlängerung der Maßbänder.

Ende der Versammlung 22.25 Uhr!
Silke ist mit dem Hund nach Hause gegangen, der Rest hat sich noch ein Stelldichein an der Theke gegönnt.
Horrido!